Hundefreilauf Bonn e.V. - über uns

___________________________________________________________________________________________


Einen ersten visuellen Eindruck von unserer Wiese erhalten Sie hier, mehr Bilder finden Sie in unserer Galerie.


Wer kennt das Problem nicht:                                                             

 

Wo kann ich mit meinem Hund mal ganz entspannt gehen und ihn frei laufen lassen, mit anderen Hunden tollen oder einfach nur frei von Stress durch Felder und Wiesen gehen? Und das dann auch noch stadtnah, damit mein Hund regelmäßig artgerechten Auslauf hat.

 

Über lange Zeit war das in den sogenannten Rhein-Sieg-Auen möglich oder besser gesagt: geduldet, denn die Flächen werden seit vielen Jahren landwirtschaftlich genutzt. Das Gras/Heu der Wiesen wird u.a. als Tierfutter genutzt, die Flächen werden vom Landesbetrieb Holz und Wald NRW an mehrere Landwirte verpachtet.

 

Aber Bonn ist auch die Stadt der Hunde. Immer mehr Hundebesitzer entdeckten die Rhein-Sieg-Auen. Und als der "Hundeverkehr" mehr und mehr zunahm, entstanden auch die ersten Probleme mit den Landwirten. Das verunreinigt Heu konnte nicht mehr als Futtermittel genutzt werden, den Landwirten entstanden teils erhebliche finanzielle Einbußen. Nach einem großen Presseecho drohte die Situation zu eskalieren und die „Hundewiese“ war ernsthaft in Gefahr.

 

Aus dieser Konfliktlage haben sich einige Hundebesitzer zusammengefunden, um einen gemeinsamen Weg zu einer "friedlichen Koexistenz" von Landwirtschaft/ Naturschutz und Hundefreilauf zu kommen. Dies war der Anfang zur Gründung unseres Vereins. Nach zähen Verhandlungen mit dem Forstamt, ist es uns gelungen einen eigenen Pachtvertrag direkt mit dem Landesbetrieb Holz und Wald NRW abschließen zu können.

 

Eines unserer Vereinsziele, ein rücksichtsvolles Miteinander im Einklang mit der Natur hat überzeugt, auch der Umstand, dass wir als Hundefreilaufverein eine Ordnung und gewisse Regeln einhalten wollen und uns ehrenamtlich, aktiv darum kümmern, hat beeindruckt.

 

Wir sind nach unserem Kenntnisstand bundesweit der einzige Verein, dem eine solche Fläche zur eigenverantwortlichen Nutzung verpachtet worden ist – insoweit ist es auch ein einmaliges Projekt des Miteinanders unterschiedlicher Behörden und Einrichtungen und einer privaten Initiative – und wir sind dankbar für die wirklich tolle und nicht selbstverständliche Unterstützung von öffentlicher Seite. 

 

Unser Vereinsflyer informiert kurz über unseren Verein "einfach Mitmachen"